Monday, 28 August 2017

"Meer" Leben...





10 Monate ist es nun bereits her, dass ich das letzte mal auf meinem Blog einen Beitrag gepostet habe. Ich kann es selbst kaum glauben und warum das so ist kann ich auch nicht wirklich beantworten. Gewiss lag es zum Teil am beruflichen Stress der letzten Monate und der Veränderungen in meinem Job aber es ist nicht der einzige Grund. Ich denke ich war und bin teilweise noch „blogmüde“. Die Entwicklung, die die Blogger Welt nimmt hat mich nachdenklich gemacht. Dieser Konsumwahn und das teilweise maßlose, verschwenderische und unbedachte verfassen von Beiträgen befremdet mich sehr. Vieles handelt vom angeblich einfachen, minimalistischen Lebensstil wirbt aber gleichzeitig für die Dinge die man kaufen muss um diesen einfachen Lebensstil zu führen - ein Widerspruch in sich oder nicht? 

Ich meine, was ist die Aussage solcher Beiträge, was bezwecken Sie? Was erschafft diese Bloggerwelt? Was ist Ihr Vermächtnis an die kommenden Generationen? Wen Interessiert es in einigen Wochen bzw. Monaten wieviel Nachlass es auf eine Uhr mit einem bestimmten Gutscheincode gab? Jeder der im Fernsehen einen Spielfilm schaut, der durch Werbung unterbrochen wird, regt sich tierisch darüber auf. Einige Blogs bestehen nur noch aus Werbung, wir werden praktisch mit Werbung betäubt. Der größte Bullshit in meinen Augen ist die Mandelwerbung, die bereits im Fernsehen kommt... Bloggerin XY liebt Mandeln und ißt jeden Tag eine Handvoll davon. Ernsthaft? Ich esse Mandeln seit ich Mandel sagen kann, wen juckt das? Mandeln verkaufen sich doch deswegen nicht besser nur weil ein junges, hübsches Ding sich eine davon in den Mund schiebt, und wenn das wirklich die Verkaufszahlen von Mandeln beeinflusst, dann Zweifel ich am Verstand derjenigen, die nach dieser Werbung vom Sofa aufspritzen, in den Supermarkt oder Bioladen rennen und sich ein Tütchen kaufen weil Bloggerin XY Mandeln futtert.  

Versteht mich nicht falsch, ich gehöre selbst zu den Bloggern die für Produkte werben, dies oder jenes selbst kaufen und mit den Beiträgen auf Insta oder Blogposts pushen. Aber ich bin der Meinung man sollte es nicht übertreiben. Ein Mittelmaß aus Beiträgen, die persönlicher oder nachdenklicher Natur sind und Sponsoring Beiträgen sollte man anstreben. Okay, ich verdiene mit meinem Blog kein Geld, daher hab ich schon leicht reden und kann mir selbst aussuchen für wen und was ich werbe. Für mich ist besonders wichtig welche Philosophie hinter Unternehmen bzw. Produkten stecken. Als ich vor 10 Jahren mit dem Bloggen angefangen habe, strotzten die Blogs nur so vor kreativen Beiträgen, wundervollen Texten, Bildern, Tipps & Tricks, romanischen, poetischen, nachdenklichen  Geschichten und kritischen Inhalten. Diese verschwinden leider immer mehr von der Bildfläche... 

Die vergangenen Monate haben mir ein bloggen mit vernünftigen, inhaltlich anspruchsvollen Beiträgen, nicht zugelassen, daher entschied ich mich dazu einfach mal die Klappe zu halten und meinen Blog ruhen zu lassen. Aber genug davon... eigentlich wollte ich Euch ein wenig "Free-Spirit" Gefühl mit meinen Bildern aus St. Peter Ording vermitteln. 




Im Juli hatten wir ein paar Tage Urlaub und hatten das Glück in meinem Lieblingshotel in SPO ein Zimmer buchen zu können (nein, der Beitrag ist nicht gesponsert und ich habe meinen Aufenthalt im Beachmotel ganz normal bezahlt). Das wir ein Ocean-View Zimmer ergattern konnten war pures Glück! Wir haben bereits die Fahrt nach SPO genossen und haben uns unbeschreiblich auf ein Wiedersehen mit meiner mir selbsterwählten zweiten Heimat gefreut. 

Es waren Tage innerer Einkehr und Entspannung. Die Weite der Strände und die unvergleichliche Luft und Geräuschkulisse der Nordsee haben mich wieder geerdet mir meine Harmonie zurückgegeben. Es braucht nicht viel wenn ich dort bin… ich muss nicht reden ich muss nichts hören und erleben. Es genügen mir meine Gedanken, das Raunen des Meeres und des Windes, der Gesang der Möwen… der Blick in die unendliche Weite hinaus aufs Meer, über die im Wind wogenden Gräser in den Dünen beruhigen mich und geben mir ein unbeschreibliches Gefühl von Freiheit und Ungebundenheit. Alle Zwänge sind wie weggeblasen und ich könnte mich von einem in den nächsten Tag einfach nur treiben lassen. 





Unser Zimmer hatte einen wundervollen Blick auf den Ordinger Strand und ihr könnt euch gar nicht vorstellen welches Gefühl es ist morgens die Augen aufzuschlagen und solch einen Anblick genießen zu können. Ich hätte Stunden einfach so im Bett liegen bleiben und hinaus aufs Meer und die Dünen blicken können. 

Ich habe mir fest vorgenommen nun wieder regelmäßig nach St. Peter Ording zu reisen, auch wenn es von uns aus ein gutes Stück zu fahren ist. Doch ich brauche diesen Ort einfach… und da ich nicht dort hinziehen kann muss ich es eben anderweitig ermöglichen dort zu sein…




Was das bloggen betrifft werde ich wieder versuchen mehr zu veröffentlichen, aber das kann ich nicht versprechen - der Inhalt muss stimmen und ich möchte „Meer“ Leben… richtig Leben!  In diesem Sinne Wünsche ich euch allen ein wirklich echtes hygge Gefühl, bis bald Eure Mira! 



Thursday, 10 November 2016

Happy Winners...



Oh weh, ich schulde Euch immer noch die Bekanntgabe der Gewinner meines Bookbundle-Giveaways! Es tut mir sehr leid, dass ich Euch so lange habe warten lassen. 

Aber nun ist es soweit. Hier also die beiden Gewinner, die jeweils eines der Buchpakete erhalten.

Miri - scandi.living

Silke - Villa Sternzauberliebe

Ich gratuliere Euch beiden von Herzen und ich hoffe, dass Euch die Buchpakete gefallen.

Bitte seid so lieb und schickt mir eine Mail mit Euren Adressen, damit die Bücher auf die Reise gehen können.



Euch allen anderen, die so rege an der Verlosung teilgenommen haben danke ich sehr. Es tut mir leid, dass Ihr nicht unter den Gewinnern seid. 

Ich wünsche Euch allen ein schönes, gemütliches Herbstwochenende... genießt die bunte Blätterpracht solange sie noch anhält, die ersten Schneeflocken sind ja bereits gefallen und "Winter ist coming" ;) Nicht mehr lange und wir knuspern wieder Plätzchen und zünden Adventskerzen an.

Bis bald, Eure Mira